Café Kauz Esslingen

Für ein Tagescafé haben wir zusammen mit unserem Kunden in Esslingen ein räumliches Konzept entwickelt welches in 3 Zonen gegliedert ist. Die erste Zone am Eingang ist die Baristazone mit großzügiger Theke als Blickfang. Lichtdurchflutet und mit der Möglichkeit direkt an der Bar seinen Espresso einzunehmen oder am Fenster zu sitzen und die morgendlichen Zeitung durchzublättern.
Die monolithische Theke aus Formfliesen prägt diesen Raum und leitet über in die zweite Zone des Selbstbedienungscafés. 
In diesem ebenfalls sehr hellen klassischen Sitzbereich blicken die Gäste beim Kuchengenuss auf die belebte Bahnhofstraße und die dahinterliegenden Weinberge von Esslingen. Der dahinterliegende dritte Raum wirkt schon durch die kleineren Fenster etwas dunkler und wurde zu einem Loungebereich ausgebaut. Niedrige
Tische, Sessel und eine eingepasste Bank laden zum gemütlichen Café oder Cocktail ein. Holz und Goldtöne dominieren und lassen das Licht in diesem Bereich wärmer wirken. Verbunden werden alle drei Zonen durch einen grünen Linoleumboden sowie runde, schallabsorbierende Deckenelemente mit indirektem Licht. Unterschiedliche Pendelleuchten in den verschiedenen Zonen unterstreichen die Zonierung und bilden durch die Art der Beleuchtung dennoch ein durchgängiges Bild.
Zurück